PhosLock AlgenStopp

Weil es sich bei PhosLock AlgenStopp um ein sehr feines Pulverprodukt handelt, sollte es direkt ins Wasser eingestreut werden. In einem Beutel würde das Produkt nicht lange verbleiben. Alternativ können Sie ZeoSpeed zur Phosphatbindung verwenden. Dieses Produkt befindet sich in einem gebrauchsfertigen Netzbeutel, der sich in die Filterkammer oder in den Bachlauf legen lässt.

Bitte überprüfen Sie zunächst Ihre Testmethode. Viele der auf dem Markt befindlichen Wassertests arbeiten ungenau oder sind nur begrenzt haltbar. Im Zweifelsfall lassen Sie den Phosphatgehalt bei Ihrem Söll-Fachhändler bestimmen. Alternativ können Sie mit unserem photometrischen Messgerät AQUA-CHECK selbst auch sehr geringe Phosphatkonzentrationen sicher nachweisen.

PhosLock AlgenStopp wirkt vorbeugend gegen neue Algenblüten, wenn es regelmäßig alle sechs Wochen nachdosiert wird. Bestehende Algen sollten Sie immer mit einem Algenbekämpfungsmittel, wie z.B. AlgoSol oder FadenalgenVernichter beseitigen.

Wir haben PhosLock AlgenStopp für den Einsatz im Gartenteich entwickelt. Über die Wirkweise im Aquarium können wir keine Aussage treffen, denn dort wurde das Produkt nicht getestet.

PhosLock AlgenStopp wandelt Phosphat in ein natürliches Mineral namens Apatit um, das sich am Gewässergrund absetzt. Dieses Mineral findet sich im Übrigen auch im menschlichen Knochengewebe, im Zahn und Zahnschmelz wieder. Das mit PhosLock AlgenStopp gebundene Phosphat ist im Apatit so fest eingeschlossen, dass es sich nicht mehr ins Wasser zurücklösen und neue Algenblüten auslösen kann.

Log in